Die Marken - Nach wie vor einer DER Geheimtipps für Italien-Fans

Die mittelitalienische Region, die sich von der Adria bis zum Apennin erstreckt, gehört zu den abwechslungsreichsten und schönsten Landstrichen des Landes. Wenn Sie hierher reisen, bekommen Sie das Beste aus ganz Italien, auf überschaubaren Terrain präsentiert. Ihren berühmteren „Schwester-Regionen“ Toskana und Umbrien stehen die Marken in nichts nach: Bilderbuchstrände, urwüchsige Naturlandschaften und geschichtsreiche Städte garantieren Italien-Liebhabern unvergessliche Urlaubsmomente. Hier gibt es jede Menge für Sie zu entdecken: Eine großartige Hügellandschaft jenseits der endlosen Sandstrände an der Adriaküste, lädt zu ausgiebigen Erkundungen und Wanderungen ein. Spektakuläre Höhlen, wie die berühmten Grotten von Frasassi, warten auf Ihren Besuch und die wild zerklüftete Gebirgskette des bis zu 2.500 Meter hohen Monti Sibillini, dem 700qkm großen Nationalpark am Rande zu Umbrien, offenbart eine beeindruckende Gebirgswelt. Schon seit dem Mittelalter wurde die Phantasie der Einheimischen von dieser geheimnisvollen Szenerie angestachelt. Damals galt die Bergkette mit ihren 20 Gipfeln als Reich der Dämonen und der Unterwelt und auch heute noch hallen die Sagen nach und verleihen dem Ort eine mystische Atmosphäre.
Ruhe und kulturelle Vielfalt
Ruhige Ferien genießen Sie am ursprünglichen Küstenstreifen Monte Cenero. Der Nationalpark erstreckt sich über 58 Kilometer an der Küste und wartet mit vielen schönen Stränden auf. Wenn Ihnen der Sinn nach Geschichte und Kultur steht, dann sind Städte wie die von der Unesco als Weltkulturerbe gelistete Stadt Urbino, mit ihrem völlig intakten Altstadtkern, die Renaissancestadt Pesaro und die Opernstadt Macerata die richtigen Ausflugsziele für Sie. Kunst und Kultur findet man in den Marken ohnehin im Überfluss, halten Sie nur die Augen offen. Hauptstadt der Marken ist Ancona. Die lebendige Hafenstadt blickt auf eine lange Geschichte zurück. Unbedingt anschauen sollten Sie sich auch Ascoli Piceno, mit einer der schönsten italienischen Piazzas der Region. Ein Bilderbuch-Städtchen vor der mächtigen Kulisse der Monti Sibillini.

Was Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Probieren Sie den süffigen Wein „Verdicchio dei Castelli di Jesi” , der bereits seit Jahrhunderten in Staffolo, einer bezaubernden, befestigten Stadt mit antikem Ursprung, hergestellt wird.

Wer Ruhe sucht, ist in Senigallia mit seinen berühmten Stränden bestens aufgehoben. Leckeren Fisch und Meeresfrüchte genießen Sie dort abends im Restaurant „Uliassi“.

Nach dem Petersdom in Rom ist Loreto in den Marken der zweitwichtigste Wallfahrtsort in Italien und einer der wichtigsten der gesamten katholischen Welt.
Besuchen Sie die dortige Basilika, einem Ort der Ruhe und der Beschaulichkeit.

Opernfans sollten sich das „Rossini Opern Festival“ in Pesaro nicht entgehen lassen, das jedes Jahr im Juli, zu Ehren des berühmtesten Sohnes der Stadt aufgeführt wird.

Die Grotten von Frasassi zählen zu den beeindruckendsten Tropfsteinhöhlen von ganz Europa.
  • Ferienwohnungen
    Individuelle Ferienwohnungen alla Italimar Ferienwohnungen für jeden Geschmack: Romantisch mit Kamin, günstig, großzügig für Familien, direkt am Meer und in wilden Berglandschaften.
  • Hotels
    Außergewöhnliche Ferienhotels alla Italimar Charmante Familienhotels in bezaubernder Lage direkt am Meer oder in den Bergen, herzlicher Service und die gute "cucina italiana".

Reisetipps in dieser Region

Wikipedia

Die Marken (italienisch Marche, jeweils im Plural, Le Marche) sind eine Region in Mittelitalien. Sie liegen zwischen Adria und Apennin. Im Norden grenzen die Marken an die Emilia-Romagna und an die Republik San Marino, im Süden an die Abruzzen, westlich finden sich die Toskana, Umbrien und Lazio.  Die Hauptstadt ist Ancona. Sie besteht aus den Provinzen Ancona, Ascoli Piceno, Fermo, Macerata und Pesaro-Urbino. [...]