Amalfiküste - Die Diva der Italienischen Reiseziele

Mit Italimar an die Amalfiküste, der "Diva" der italienischen Reiseziele. Azurblaues Meer, malerische Buchten, spektakuläre Steilküsten und die berühmten Orte der alten Seerepubliken - die Amalfiküste ist eine der traditionsreichsten und bekanntesten Ferienregionen Italiens und der Inbegriff des „Dolce Vita“. Der Küstenabschnitt ist ein beliebtes Ziel namhafter Künstler und Politiker, die dieser außergewöhnlichen Reiseregion zu ihrem Weltruhm verholfen haben.
Erleben Sie unvergessliche Tage im exklusiven Ambiente der schönsten Hotels Italiens, genießen Sie bezaubernde Aufenthalte in spektakulären Villen oder in den zahlreichen preiswerten Appartements zwischen Vietri und Positano, sowie auf der Halbinsel Sorrent. Genießen Sie die raffinierte süditalienische Küche und die bezaubernde Atmosphäre der Amalfiküste. Hier erleben Sie Süditalien von seiner schönsten Seite. Si accomodi!
Lieblingsplatz der Literaten
Als der amerikanische Autor und Nobelpreisträger John Steinbeck 1953 an der Amalfiküste entspannte, um sich neue Inspirationen für seine Romane zu holen, hinterliess eine Tatsache einen ganz besonderen Eindruck bei dem Literaten. Fortwährend hatte er das Gefühl, Treppen steigen zu müssen, was er dann natürlich sofort in prosaische Worte fasste: "Ich habe das Empfinden, dass die Welt in Positano senkrecht steht. Ein unvorstellbar blaues und grünes Wasser umspült den feinen Kiesstrand in der Bucht. Treppen führen bis ans Meer, die manchmal so steil wie Leitern sind. Wenn man einen Freund besuchen will, dann läuft man nicht, sondern man klettert oder rollt." Und in der Tat, dort wo die fast beängstigend schroffe Steilküste dramatisch ins Meer hinab fällt, ist alles in Schräglage.

Heutzutage muss man allerdings nicht mehr so viel kraxeln, wie damals. Fahrstühle führen direkt von den Hotels an die Strände und ersparen lange Wege. Ansonsten jedoch zeigt sich die „Costiera Amalfitana“ eine der spektakulärsten Küsten ganz Europas, ganz so, wie in vergangenen Zeiten. Bis heute hat sie sich ihren lässig-edlen Stil bewahrt, Luxusvillen klammern sich an schwindelerregende Steilhänge, das türkis schimmernde Meer scheint beinahe mit dem endlosen Blau des Himmels zu verschmelzen.

Traumstraße mit Weltruf
Über 50 Kilometer erstreckt sich die Küstenstraße mit ihren lebendigen Orten. Sie beginnt südlich von Neapel und endet in Salerno, vorbei an blühenden Terrassen voller duftender Zitronenbäume, immer am glitzernden Meer entlang. Die legendäre Traumstraße wurde im Jahre 1840 für Pferdedroschken und Karren entwickelt. Bis auf die Asphaltierung, hat sich seither nicht viel verändert. Etwas Nervenkitzel wird es Ihnen sicher bereiten, wenn Sie in den engen Kurven, selbst mit eingeklapptem Seitenspiegel, fast drohen, mit dem entgegen kommenden PKW zusammen zu stoßen. Nehmen Sie es gelassen, wie die Einheimischen... Die lieben ihre kurvenreiche Strada Statale 163, die sie völlig entspannt im Rallye-Stil nehmen. Ein ganz besonderes Abenteuer der Italienischen Art. Gehen Sie selbst lieber runter vom Gas und genießen Sie die Aussicht. Hinter jeder Kurve eröffnet sich Ihnen eine neue Perspektive, die Sie verzaubern wird. Die Amalfiküste ist bekannt als Lieblingsort für Romantiker und den internationalen Jet-Set. Bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Entwicklung des Tourismus geebnet. Amalfi, einer der Hauptorte, gab der Küste ihren Namen. In dem engen Labyrinth des 6000-Seelen-Ortes, mit seinen vielen Kirchen, Türmen, Klöstern, Treppen und Gässchen, vor pittoresker Bergkulisse, können Sie sich einfach treiben lassen. Und landen über kurz oder lang sicher auf der belebten Piazza Duomo, im „Cafe Francese“ auf einen Aperitivo oder schlemmen sich durch die süßen Leckereien im „Pansa“, der besten Konfiserie der Stadt. Ein herrlicher Platz, um das bunte Treiben zu beobachten.

Logenplatz
Verpassen Sie keinesfalls Positano. Das Hafenstädtchen gilt als Perle der Amalfiküste. Warme Erdtöne dominieren die übereinander verschachtelten Häuser und tauchen den Ort in ein ganz besonderes Licht. Edle Boutiquen, Schmuckläden , stylishe Hotels und Nobelrestaurants säumen die fast senkrecht abfallenden Straßen. Die Geschäfte könnten Ihre Kreditkarte ziemlich strapazieren, aber auch der Schaufensterbummel ist schon ein Genuss.

Die Halbinsel Sorrent thront hoch über dem Meer auf einem Tuffsteinplateau, einen besseren Logenplatz, um auf den Golf von Neapel zu schauen, werden Sie nicht finden. Obwohl das Städtchen ein Touristenmagnet ist, hat es sich seinen Charme bewahrt. Rund um die Piazza Tasso pulsiert das Herz der Stadt. Entdecken Sie die Museen und Kirchen und lassen Sie sich mitreißen von der Lebensfreude der Einheimischen.

Was Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Leihen Sie sich ganz klassisch eine Vespa und rattern sie im entspannten Tempo die Kurven der legendären Küstenstraße entlang.

Schlendern Sie durch die trendigen Boutiquen von Positano. Der ganz spezielle Fetzen-Look, „Made in Positano“, ist weit über die Grenzen Italiens hinaus bekannt.

Besuchen Sie frühmorgens die Fischerei-Cooperativa in Positano. Hier erleben Sie authentischen Alltag und können den Fischern beim Auspacken ihrer Beute zuschauen.

Besuchen Sie Gragnano und decken Sie sich mit Teigwaren ein. Die hier von Hand hergestellten Nudeln sind die Besten von ganz Italien!

Probieren Sie die „Torta Ricotta e pere“ in der „Pasticceria De Riso“ hinter der Strandpromenade des entzückenden Ortes Minori. Sie werden vor Glück laut „Bravissimo“ rufen...

Begeisterte Wanderer finden an der Landspitze der Sorrentinischen Halbinsel beste Bedingungen. 110 Kilometer Wanderwege führen vorbei an spektakulärer Küste und durch beschauliches Hinterland.
Anreise-Transfer-Preisangaben

Amalfiküste Anreise, Transfer und Ausflüge

Gerne helfen wir Ihnen bei der Organistion Ihrer Anreise vom Flughafen Neapel zur gebuchten Unterkunft an die Amalfitanischen Küste und der Halbinsel Sorrent. Sie haben die Möglichkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ab den Flughäfen Neapel und Rom anzureisen. Hierzu empfehlen wir Ihnen die Seite der italienischen Bahn www.trenitalia.it zu besuchen.

Sollten Sie einen privaten Transfer wünschen, buchen wir diesen gerne für Sie ein. Die Tranfers werden von einem professionellen Fahrdienst vor Ort durchgeführt.

Fotos, Details und Preisangaben.

  • B&B
    Es muss nicht immer ein Hotel sein. Nette B&B - Pensionen sind oft die günstigere und charmantere Alternative für einen erlebnisreichen Stadturlaub in Italiens Metropolen. Deshalb schätzen Italien-Kenner unsere B & B-Pensionen in Rom, Neapel und vielen anderen Städten auf dem Stiefel.
  • Ferienhäuser & Villen
    Traumhäuser alla Italimar Ferienhäuser und Villen. Mitten im Leben, allein am Strand, in grandioser Panoramalage.
  • Ferienwohnungen
    Individuelle Ferienwohnungen alla Italimar Ferienwohnungen für jeden Geschmack: Romantisch mit Kamin, günstig, großzügig für Familien, direkt am Meer und in wilden Berglandschaften.
  • Hotels
    Außergewöhnliche Ferienhotels alla Italimar Charmante Familienhotels in bezaubernder Lage direkt am Meer oder in den Bergen, herzlicher Service und die gute "cucina italiana".
  • Landgüter
    Idyllische Landgüter alla Italimar Herzliche Gastfreundschaft, Tradition, Landleben und eine unverfälschte, gesunde Küche mit selbst angebautem Wein, Olivenöl, Gemüse und eigenen Tieren.

Reisetipps in dieser Region

Wikipedia

Die Amalfiküste, italienisch costiera amalfitana, liegt an der Westküste Italiens am Mittelmeer und erstreckt sich zwischen den Städten Neapel und Salerno.

Neben dem Hauptort Amalfi liegen Ravello, Atrani, Scala, Cetara, Furore, Conca dei Marini, Maiori, Minori, Vietri sul Mare, Praiano, Positano und Tramonti an der Amalfiküste. Ebenfalls zur Amalfiküste wird der Ort Sant’Agata sui due Golfi gezählt. Die Orte Amalfi, Atrani, Maiori, Minori, Vietri sul Mare und Positano liegen direkt am Meer.

Entlang der Küste führt die Küstenstraße Amalfitana. [...]

Youtube

italimar.com verwendet cookies. Schließen